Voraussetzung für die Berufung ist ein ausführliches, persönliches Gespräch des Vorstands oder des
Global Managers mit der vorgeschlagenen und an der Mitgliedschaft interessierten Persönlichkeit. Dieses Gespräch dient dem
beiderseitigen Kennenlernen und findet bei Repräsentanten der Wirtschaft in der Regel im Unternehmen statt.

Als Mitglieder sind Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Gruppen willkommen, die lösungsorientiert denken,
sich mit den Zielen und Aufgaben des IWS identifizieren, an deren Verwirklichung aktiv mitwirken und/oder die Arbeit
des IWS durch ihre Mitgliedschaft fördern wollen:

  • Vorstände von Großunternehmen und internationalen Konzernen, Verbänden, Geschäftsführer und Inhaber von Familienunternehmen,
    die in ihrer Branche zu den führenden Unternehmen des Landes gehören
  • Repräsentanten aus Politik, Behörden, Diplomatie, Verbänden, Sport und Kultur
  • Vorschläge durch Politiker, Präsidiums-, Vorstands- und Senatsmitglieder
  • Auswertung der Medien
  • Gezielte Recherche
  • Anerkennung und Befürwortung der Ziele und Aufgaben des IWS
  • Ethische und soziale Kompetenz
  • Gesprächsbereitschaft für andere IWS-Mitglieder
  • Repräsentation des IWS in der Öffentlichkeit

Hierüber entscheidet jedes IWS-Mitglied selbst

• Eine weltweit gesunde, umweltverträgliche und soziale Marktwirtschaft

• Die Förderung von Unternehmen, Unternehmern und Führungskräften in der internationalen Wirtschaft

• Nachhaltigkeit, unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (Corporate Social Responsibility), Umweltschutz, Energieeffizienz, Ethik und Moral im unternehmerischen Handeln

• Förderung des Austauschs zwischen Wirtschaft und Politik auf internationaler Ebene

• Unterstützung und Begleitung von Unternehmen aus dem Ausland beim Eintritt in den deutschen Markt und umgekehrt

• Förderung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, gemeinnütziger Projekte sowie von Kunst und Kultur im Allgemeinen

• Dialog mit Entscheidungsträgern in Politik und Behörden auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene zur Unterstützung bei der Lösung wichtiger Zukunftsfragen

• Mitwirkung an der politischen Willensbildung durch die Erarbeitung von Vorschlägen für Gesetzesinitiativen und die aktive Teilnahme an Anhörungsverfahren von Parlament und Regierung in gemeinwohlorientierten Fragen wie Klimagerechtigkeit und gesellschaftlicher Wandel

• Benennung kompetenter Gesprächspartner für Interviews, Statements und Reportagen in den Medien aus dem Kreis der Mitglieder

• Verleihung und Stiftung von Auszeichnungen, Ehrungen und Preisen

• Förderung sozialer Projekte

• Gespräche und Veranstaltungen mit UN-Organisationen, Präsidium der Weltbank, Mitgliedern der Regierung, Spitzenpolitikern der Parteien, Parlamentariern, Repräsentanten der Europäischen Union, Wissenschaftlern, Diplomaten etc.

• Mitarbeit in Kommissionen und Arbeitskreisen (die Fachsenate und Senatsforen)

• Gesellschaftliche Veranstaltungen

• Wirtschaftsforen und Vortragsveranstaltungen

• Koordination von Kontaktwünschen der Senatsmitglieder (Networking)

• Projekte mit nationalen und internationalen Organisationen und Regierungen

Der Internationale Wirtschaftssenat ist eine unabhängige Organisation und nicht Teil eines Wirtschaftsverbands. Er ist dem Gemeinwohl verpflichtet und vertritt keine Partikularinteressen.

• Durch sein globales Netzwerk und seine exklusiven Mitglieder

• Die Anzahl der Mitglieder des IWS ist beschränkt.

• Eine Mitgliedschaft eines Wettbewerbers ist nur mit Zustimmung des bereits vorhandenen Mitglieds möglich.

• Der Internationale Wirtschaftssenat ist kein Verband und steht nicht im Wettbewerb zu Wirtschaftsverbänden.

Nein! Der IWS ist in jeder Beziehung unabhängig und parteineutral.

Aus Beiträgen der Senats- und Fördermitglieder

Durch die Teilnahme an den Senatsaktivitäten und dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit anderen IWS-Mitgliedern ergeben
sich Synergien und Erkenntnisse, die das persönliche und berufliche Leben der IWS-Mitglieder bereichern. Die Zusammenarbeit der
Mitglieder untereinander – auch international – wird durch Vorstand und Geschäftsführung aktiv koordiniert.

Durch Partnerschaften und die enge Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen, Beraternetzwerken und
kompetenten Servicepartnern erschließt der IWS seine Mitglieder ein internationales Netzwerk und ein wertvolles Portfolio
an wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und politischer Expertise.

de_DE
en_US