AGBs

1. Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an Veranstaltungen muss schriftlich (per Brief, Telefax, Internet, E-Mail) oder per Online-Anmeldung über die Website erfolgen. Sie soll möglichst innerhalb der in den Veranstaltungsunterlagen genannten Frist, ansonsten bis 14 Tage vor Beginn, bei dem IWS eingegangen sein. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei einer begrenzten Anzahl werden IWS Mitglieder gegenüber Nicht-Mitgliedern bevorzugt. Mit der schriftlichen Anmeldebestätigung kommt das Vertragsverhältnis zustande. Sollte eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden können, insbesondere, weil die Veranstaltung bereits ausgebucht ist, so teilt der IWS dies dem Betroffenen umgehend mit.

2. Stornierung

Nach Erhalt der Anmeldebestätigung und ggf. Rechnung ist die Anmeldung verbindlich. Eine Stornierung ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.  Der Teilnehmer übernimmt eventuell anfallende Stornierungskosten die dem IWS entstehen.

3. Unterkunft und Anreise

Jeder Teilnehmer ist für die Buchung seiner Unterkunft und Anreise selbst zuständig. Der IWS spricht ggf. lediglich eine Empfehlung aus und organisiert ein Zimmerkontingent zum Vorzugspreis. Nach Ablauf der angegebenen Frist des Kontingents gelten die regulären Hotelpreise.

4. Zahlungsbedingungen

Der Teilnehmer hat das Entgelt für die Veranstaltung unabhängig von den Leistungen Dritter umgehend, spätestens bis zu dem von dem IWS genannten Termins, zu zahlen.

5. Absage von Veranstaltungen

Wenn eine Veranstaltung aus unvorhergesehenen Gründen kurzfristig abgesagt werden muss, so wird der Eintrittspreis erstattet. Eventuelle Kosten für die Stornierung von Unterkunft oder Anreise übernimmt der IWS nicht.

6. Wechsel der Redner/Moderatoren

Soweit der Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen der Wechsel von Rednern/Moderatoren oder Verschiebungen im Ablaufplan den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgeltes.

7. Datenschutz

Die Daten des Teilnehmers und/oder des Vertragspartners beziehungsweise dessen Vertreters werden ausschließlich zur Durchführung der Veranstaltung elektronisch gespeichert und automatisiert verarbeitet, es sei denn, es wird ausdrücklich in eine sonstige, in der jeweiligen Einwilligung konkretisierten Nutzung und/oder Verwendung der Daten eingewilligt. Die Verwendung umfasst auch die Weiterleitung der Daten an von der Erlaubnis umfasste Dritte. Eine Weitergabe der Daten an unberechtigte Dritte erfolgt nicht. Die Übersendung der Anmeldebestätigung kann auch per unverschlüsselter E-Mail erfolgen. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese von Dritten gelesen wird.
Kurzfristige Änderungen des Programms oder Ablaufs bleiben uns vorbehalten.
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen abgehalten durch den IWS Allgemeines
Mit der Anmeldung oder Auftragserteilung zu einer Veranstaltung gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen als akzeptiert. Mündliche Änderungen und Ergänzungen sind nur wirksam, wenn sie vom IWS, dem Auftragnehmer schriftlich bestätigt worden sind. Anmeldungen erfolgen in der Reihenfolge ihres Eintreffens. Anmeldungen, Umbuchungen bzw. Stornierungen werden nur schriftlich (Post oder E-Mail) entgegengenommen. Jede Anmeldung ist verbindlich. Die Rechnungen sind bei Rechnungslegung ohne Abzug zahlbar. Der/die AuftraggeberIn ist nicht berechtigt, Zahlungen zurückzubehalten oder mit eigenen Ansprüchen gegenzurechnen. KundInnen und Geschäftspartner erklären sich damit einverstanden, dass die Daten Ihrer Organisation, die im Rahmen der Veranstaltung erhoben werden, in der Firmendatenbank von IWS aufgenommen werden. Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Adressen unserer KundInnen und GeschäftspartnerInnen genutzt werden, um auf Neuigkeiten, Veranstaltungstermine, Angebote, Informationen etc. vom IWS aufmerksam zu machen. Falls dies nicht gewünscht ist, kann dies durch eine schriftliche Mitteilung an j.kuchenbaur@wec-iws.de jederzeit unterbunden werden. Die Teilnahme an Veranstaltungen vom IWS erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Für persönliche (Wert-)Gegenstände der TeilnehmerInnen kann keine Haftung übernommen werden. Der Auftragnehmer haftet nur für Schäden bei grober Fahrlässigkeit und bei Vorsatz. In jedem Fall ist eine Haftung für Folgeschäden und Vermögensschäden, insbesondere wegen Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Gewinnentgang, erwarteter aber nicht eingetretener Ersparnisse –soweit gesetzlich zulässig –ausgeschlossen. Änderungen im Veranstaltungsprogramm: Der IWS übernimmt keine Gewähr bei Druck-und Schreibfehlern in Publikationen und auf der Webseite. Weiteres behält der IWS organisatorisch bedingte Programmänderungen, sowie die Absage von Veranstaltungen vor. Das Zustandekommen von Veranstaltungen hängt von der Mindestteilnehmerzahl ab. Bei Streitigkeiten zwischen den Vertragsteilen aus dem vorliegenden Geschäftsfall hat ausschließlich das sachlich zuständige Gericht in Berlin- Charlottenburg zu entscheiden. Es ist ausschließlich deutsches Recht anzuwenden. Nicht zur Anwendung gelangt das UN-Kaufrecht. Sollten einzelne Bedingungen nichtig oder rechtsunwirksam sein, so berührt dies die Rechtswirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht. Alle vom IWS gelieferten Leistungen sind urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, diese ohne schriftliche Genehmigung zu kopieren, zu vervielfältigen, an Dritte weiterzugeben oder in irgendwelchen weiteren Medien zu publizieren. Veranstaltungskosten: Alle genannten Preise verstehen sich exklusive Umsatzsteuer und Aufenthaltskosten. Die Einzahlung vor Seminarbeginn ist Voraussetzung für die Teilnahme. Ihre Anmeldung wird mit der Übersendung einer schriftlichen Bestätigung für beide Seiten verbindlich. 2.3. Stornobedingungen 2.3.1. Absagen durch den/die AuftraggeberIn Ab 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginne verrechnen wir bei Storno oder Umbuchung 50 % der Gebühren, ab 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Gebühr fällig. Wird ein/e ErsatzteilnehmerIn gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Stornierungen müssen ausnahmslos schriftlich erfolgen. Bei Kooperationsveranstaltungen gelten die Stornobedingungen des jeweiligen Kooperationspartners. Absagen durch den Auftragnehmer „IWS“ Absagen durch den Auftragnehmer werden spätestens bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn an die Teilnehmer kommuniziert. Ausgenommen sind krankheitsbedingte Ausfälle, die der IWS nicht beeinflussen kann. Der Auftragnehmer kann für das Nichtstattfinden einer Veranstaltung nicht haftbar gemacht werden. Während der Veranstaltung erstellen wir Foto- und Filmaufnahmen für unsere Öffentlichkeitsarbeit. Sollten Sie auf den Aufnahmen abgebildet sein, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese auf unseren Internetseiten, in Pressemeldungen, in Druckerzeugnissen und Social-Media-Kanälen (z.B. Twitter, Facebook, LinkedIn, Xing) nutzen sowie für Zwecke der Berichterstattung an Dritte weitergeben. Eine kommerzielle Nutzung der Aufnahmen findet nicht statt. Sollten Sie nicht einverstanden sein, informieren Sie bitte unsere Mitarbeiter vor Ort oder vorab per Email.

UNSERE BÜROS

BÜRO BERLIN

Internationaler Wirtschaftssenat e.V.
Unter den Linden 16
10117 Berlin

T: +49 30 4081 7342-0

BÜRO NIEDERZIER

Internationaler Wirtschaftssenat e.V.
Steinacker 6A
52382 Niederzier

T: +49 2428 9401-0