AKTUELLES

SOMMERPROGNOSE 
WELTWIRTSCHAFT

 

Kiel Institut für Weltwirtschaft – Weltwirtschaft im Sommer 2024: Konjunkturgefälle nimmt ab. „Die Weltwirtschaft expandierte auch im bisherigen Verlauf des Jahres in moderatem Tempo. Dabei haben sich vor allem in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften die zuvor ausgeprägten Unterschiede in der konjunkturellen Dynamik verringert. Während die kräftige Konjunktur in den Vereinigten Staaten an Fahrt verlor, belebte sich die Wirtschaft in Europa“ …

| WEITERLESEN

SOMMERPROGNOSE 
DEUTSCHE WIRTSCHAFT

 

Kiel Institut für Weltwirtschaft – Deutsche Wirtschaft im Sommer 2024: Erholung kommt mühsam in Gang. „Die deutsche Wirtschaft lässt die Rezession hinter sich. Ausweislich der Frühindikatoren wird das Bruttoinlandsprodukt nach dem Anstieg im ersten Quartal weiter aufwärtsgerichtet bleiben. Im Verlauf des Jahres werden die steigenden real verfügbaren Einkommen und das anziehende Auslandsgeschäft die wirtschaftliche Aktivität stimulieren. Zudem wird die Wirkung der strafferen Geldpolitik …

| WEITERLESEN

NACHBERICHT 
IWS SOMMERGESPRÄCH MÜNCHEN

 

Am 06. Juni 2024 fand im Learning + Innovation Center der Steelcase GmbH in München das diesjährige Sommergespräch statt. Unter dem Thema „Hybrides Arbeiten – Neue Herausforderungen und Chancen für den Mittelstand“ brachte die Veranstaltung führende Experten und Persönlichkeiten aus Wirtschaft. Politik, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, um die tiefgreifenden Veränderungen in der modernen Arbeitswelt zu diskutieren. Zwei maßgebliche Faktoren, die sich gegenseitig beeinflussen …

| WEITERLESEN

NACHBERICHT 
WEC/ IWS DELEGATIONSREISE CHINA

 

Vom 14. bis 20. April 2024 unternahm eine hochrangige Gruppe von WEC Ambassadors und IWS Senatoren eine wirtschaftsorientierte Delegationsreise nach China, die von tiefgreifenden kulturellen und geschäftlichen Interaktionen geprägt war. Organisiert wurde diese Reise vom World Economic Council (WEC) und dessen deutschen Vertreter der Internationaler Wirtschaftssenat e. V. (IWS) und der UNIDO ITPO in Peking, unter der Leitung von Prof. Yabin Wu …

| WEITERLESEN

PRESSEBERICHT

STATEMENT | 20. MÄRZ 2024

 

AI Act: Regulierung auf Vorrat – der nächste europäische Exportschlager? Nach der nun erfolgten Zustimmung der EU-Mitgliedstaaten und des EU-Parlaments wird die europäische Verordnung zur künstlichen Intelligenz in den nächsten 6 bis 36 Monaten schrittweise in der EU in nationales Recht umgesetzt und eingeführt, gestaffelt nach unterschiedlichen Regulierungsbereichen (zunächst strikte Verbote bestimmter Anwendungen wie die Erkennung von Gesichtern oder Kategorisierung von Personen… 

| WEITERLESEN

NACHBERICHT 
7. IWS WIRTSCHAFTSKONFERENZ 2024

 

Am 21. März 2024 öffnete die 7. IWS Wirtschaftskonferenz ihre Tore unter dem fesselnden Thema „Künstliche Intelligenz“, da vom Internationalen Wirtschaftssenat e. V. und der Asienbrücke e. V. gemeinsam präsentiert wurde. Ein Ereignis, das nicht nur eine Vielzahl an Fachleuten anzog, sondern auch bedeutende Einblicke und  Diskussionen über die Zukunft der Wirtschaftslandschaft bot. Die Konferenz wurde um 13 Uhr …

| WEITERLESEN

FRÜHJAHRSPROGNOSE
KIEL INSTITUT FÜR WELTWIRTSCHAFT

 

„…Mit der bislang ausbleibenden Erholung mehren sich die Zeichen, dass auf der deutschen Wirtschaft vor allem strukturelle Probleme lasten und die Expansionsspielräume dementsprechend geringer sind. Insgesamt gehen wir davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2025 nur magere 2 Prozent über dem Niveau aus dem Jahr 2019 liegen wird. …“

| WEITERLESEN

NACHBERICHT

POLIT TALK 30. JANUAR 2024

 

Am 30. Januar 2024 traf sich ein ausgewählter Kreis von Senatorinnen und Senatoren des Internationalen Wirtschaftssenat e. V. (IWS) mit dem Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, MdB in seinem Amtssitz in Berlin.

 

| WEITERLESEN